Das perfekte Catering

von

Von Teller zu Herz: Vermeide diese Catering-Fehler für eine unvergessliche Feier

Ein herausragendes Catering ist das Highlight jeder Weihnachtsfeier. Ein schmackhaftes Menü kann noch lange in den Mündern deiner Gäste & Kollegen bleiben. Doch die Wahl des richtigen Caterings birgt einige Tücken. Ein enttäuschendes Essen kann schnell für eine gedrückte Atmosphäre sorgen, daher ist es wichtig bei der Organisation des Caterings sorgsam und bedacht zu agieren. In diesem Artikel beleuchten wir die fünf typischsten Catering-Pannen und passende Lösungen, um sie zu umgehen.



1. Unzureichende Mengen:🫙❌

Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn das Essen während einer Veranstaltung ausgeht. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass du genug Essen für alle deine Gäste hast. Ein hungriger Gast ist oft ein unzufriedener Gast. Arbeite eng mit deinem Caterer zusammen, um die richtige Menge an Essen basierend auf deiner Gästeliste zu bestimmen. Um sicherzustellen, dass du immer genug Essen zur Verfügung hast, sind hier einige Tipps:

∙ Überbuchung berücksichtigen: Es ist üblich, dass bei Veranstaltungen nicht alle eingeladenen Gäste erscheinen. Dennoch solltest du immer ein kleines Polster einplanen und für etwa 10% mehr Gäste Essen bereitstellen als tatsächlich erwartet.

∙ Buffet oder Menü? Bei einem Buffet neigen die Menschen dazu, mehr zu nehmen, als sie tatsächlich essen. Wenn du dich für ein Buffet entscheidest, plane großzügiger. Bei einem gesetzten Menü kannst du die Portionen besser kontrollieren.

∙ Snacks und Fingerfood: Stelle sicher, dass du zusätzlich zu den Hauptmahlzeiten auch Snacks und Fingerfood bereitstellst. Diese können den Hunger der Gäste stillen, während sie auf das Hauptessen warten oder wenn sie nach dem Hauptgang noch etwas knabbern möchten.

∙ Kommunikation mit dem Caterer: Halte regelmäßigen Kontakt zu deinem Caterer und informiere ihn über Änderungen in der Gästeliste. Ein guter Caterer wird in der Lage sein, flexibel auf Änderungen zu reagieren und sicherzustellen, dass immer genug Essen vorhanden ist.

∙ Feedback aus früheren Veranstaltungen: Nutze Feedback von früheren Veranstaltungen, um besser einschätzen zu können, wie viel Essen du benötigst. Wenn du feststellst, dass bei vergangenen Events immer viel Essen übrig geblieben ist, kannst du dies bei der nächsten Planung berücksichtigen.

∙ Notfallplan: Es ist immer gut, einen Plan B zu haben. Überlege, ob es in der Nähe der Location einen Lieferdienst gibt, der im Notfall schnell Essen liefern kann, oder ob es die Möglichkeit gibt, zusätzliche Snacks oder Fingerfood bereitzustellen.

Was ist noch schlimmer als zu wenig Essen? Richtig, zu viel. Um zu vermeiden, dass übriges Essen weggeschmissen wird, stelle nachhaltige Essensboxen für deine Mitarbeiter bereit, damit es die Möglichkeit gibt, sich seinen Mitternachtssnack mit nach Hause zu nehmen. So können sie sich die kulinarischen Köstlichkeiten am nächsten Tag noch einmal schmecken lassen.



2. Nicht berücksichtigte Ernährungsbedürfnisse: 🍎 🥩

In der heutigen Zeit haben viele Menschen spezielle Ernährungsbedürfnisse oder -wünsche. Ob aus gesundheitlichen Gründen, ethischen Überzeugungen oder persönlichen Vorlieben – die Ernährungsgewohnheiten sind so vielfältig wie nie zuvor. Es ist daher unerlässlich, diese Bedürfnisse bei der Planung des Caterings zu berücksichtigen.

∙ Vorab informieren: Bei der Einladung oder Anmeldung zur Veranstaltung kann man bereits nach besonderen Ernährungsbedürfnissen oder Allergien fragen. Dies gibt dir einen Überblick darüber, welche speziellen Gerichte oder Alternativen du benötigst.

∙ Klare Kennzeichnung: Alle Gerichte sollten klar gekennzeichnet sein, insbesondere wenn sie Allergene enthalten. Dies hilft den Gästen, sichere Entscheidungen zu treffen und unangenehme Reaktionen zu vermeiden.

∙ Kommunikation mit dem Caterer: Ein guter Caterer wird Erfahrung mit verschiedenen Ernährungsbedürfnissen haben. Besprich im Voraus die Anforderungen und stelle sicher, dass der Caterer in der Lage ist, eine vielfältige Auswahl anzubieten.

∙ Buffet-Optionen: Ein Buffet-Stil ermöglicht es den Gästen, sich ihre Teller nach ihren eigenen Vorlieben und Bedürfnissen zusammenzustellen. Stelle sicher, dass es eine ausgewogene Auswahl an Fleisch, vegetarischen und veganen Optionen gibt.

∙ Getrennte Zubereitung: Um Kreuzkontaminationen zu vermeiden, sollten Gerichte für Allergiker oder Menschen mit strengen diätetischen Einschränkungen separat zubereitet und serviert werden.

∙ Flexibilität: Es ist immer gut, ein paar zusätzliche Optionen in der Hinterhand zu haben, falls ein Gast vergessen hat, seine Ernährungsbedürfnisse im Voraus zu erwähnen oder falls es unerwartete Gäste gibt.



3. Qualität über Quantität: 🦐🌱

Während es verlockend sein kann, eine Vielzahl von Optionen anzubieten, ist es oft besser, weniger Optionen von höherer Qualität anzubieten. Ein gut zubereitetes, qualitativ hochwertiges Gericht oder Buffet wird oft besser in Erinnerung bleiben als mehrere durchschnittliche Gerichte.

∙ Erfahrene Caterer: Investiere in einen Caterer oder Koch, der Erfahrung und Leidenschaft für das Handwerk mitbringt. Lese dir dazu vorher verschiedenste Bewertungen auf mehreren Plattformen durch und schau auch ob bereits Fotos von vergangenen Festen mit diesem Caterer geteilt wurden.

∙ Feedback einholen: Nach früheren Veranstaltungen oder bei kleineren Anlässen kann es hilfreich sein, Feedback von Gästen oder Kollegen einzuholen. Dies kann dir wertvolle Einblicke geben, welche Gerichte besonders gut ankamen und wo es Verbesserungspotenzial gibt.

∙ Einfachheit ist der Schlüssel: Oft sind es die einfachen Gerichte, die mit hochwertigen Zutaten und einer Prise Kreativität zubereitet werden, die am meisten beeindrucken. Versuche nicht, zu extravagant zu sein, sondern konzentriere dich auf das, was wirklich zählt: Geschmack und Präsentation.

∙ Probieren vor dem Event: Bevor du dich für ein Menü entscheidest, solltest du eine Verkostung mit dem Caterer organisieren. Dies gibt dir die Möglichkeit, die Qualität der Speisen selbst zu beurteilen und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen. Vielleicht kennst du ja auch andere Feste auf dem dieser Caterer noch sein wird oder war. Frage dort einfach mal persönlich nach den Erfahrungen.


4. Unklare Kommunikation mit dem Caterer: 🧑🏼‍🍳💬

Die Kommunikation mit dem Caterer ist ein entscheidender Aspekt bei der Planung jeder Veranstaltung, insbesondere bei einer Weihnachtsfeier, bei der die Erwartungen oft hoch sind. Hier sind einige Tipps, um sicherzustellen, dass du und dein Caterer auf derselben Wellenlänge seid:

∙ Persönliches Treffen: Organisiere ein persönliches Treffen mit dem Caterer, um alle Details zu besprechen. Dies gibt dir die Möglichkeit, deine Vorstellungen und Erwartungen klar zu kommunizieren und gleichzeitig ein Gefühl für die Professionalität und Zuverlässigkeit des Caterers zu bekommen.

∙ Schriftliche Vereinbarungen: Halte alle Absprachen schriftlich fest. Dies schafft Klarheit für beide Seiten und dient als Referenz, falls später Fragen oder Unklarheiten auftreten.

∙ Feedback-Schleifen: Nachdem ein Menüvorschlag gemacht wurde, nimm dir Zeit, um Feedback zu geben. Dies gibt dem Caterer die Möglichkeit, Anpassungen vorzunehmen und sicherzustellen, dass das Menü deinen Erwartungen entspricht.

∙ Klare Deadlines: Setze klare Fristen für Entscheidungen, sei es für die Menüauswahl, die Anzahl der Gäste oder andere relevante Details. Dies hilft, den Planungsprozess reibungslos und effizient zu gestalten.

∙ Offenheit für Vorschläge: Während du eine klare Vorstellung davon haben magst, was du möchtest, bringt der Caterer eine Menge Erfahrung mit. Sei offen für Vorschläge und Empfehlungen, die sie möglicherweise haben, insbesondere in Bezug auf saisonale Zutaten oder festliche Spezialitäten.

∙ Notfallplan: Bespreche mit dem Caterer, was passiert, wenn etwas schief geht, z.B. wenn Zutaten nicht verfügbar sind oder wenn mehr Gäste kommen als erwartet. Ein guter Caterer sollte in der Lage sein, schnell und effizient auf solche Situationen zu reagieren.

∙ Klare Kommunikation über Zusatzkosten: Stelle sicher, dass alle Kosten, einschließlich möglicher Zusatzkosten für zusätzliche Dienstleistungen oder Änderungen im Menü, im Voraus besprochen und vereinbart werden.

∙ Feedback nach der Veranstaltung: Nach der Weihnachtsfeier ist es hilfreich, ein abschließendes Gespräch mit dem Caterer zu führen. Dies gibt dir die Möglichkeit, Feedback zu geben und gleichzeitig zu erfahren, was gut gelaufen ist und wo es Verbesserungspotenzial gibt. So hast du im Besten Fall schon einen Caterer für das nächste Jahr parat und sparst dir die Zeit und Nerven für diesen Punkt in deiner Weihnachtsfeierplanung.


5. Fehlende Abwechslung: 🥗🍗

Ein vielfältiges Menü ist oft das Herzstück einer erfolgreichen Weihnachtsfeier. Auch wenn du ein bestimmtes Thema oder eine bestimmte Küche im Kopf hast, ist es wichtig, eine breite Palette von Geschmacksrichtungen und Optionen zu bieten, um sicherzustellen, dass jeder Gast zufrieden ist. Hier sind einige Tipps, um sicherzustellen, dass dein Menü für die Weihnachtsfeier abwechslungsreich und ansprechend ist:

∙ Themenbuffets: Überlege, ob du verschiedene Themenbuffets anbieten möchtest, z.B. ein mediterranes Buffet, ein asiatisches Buffet und ein traditionelles Weihnachtsbuffet. Dies bietet den Gästen eine breite Auswahl und sorgt für Abwechslung.

∙ Kulturelle Vielfalt: Wenn in deinem Unternehmen oder unter deinen Gästen verschiedene Kulturen vertreten sind, überlege, ob du Gerichte aus verschiedenen Kulturen in dein Menü aufnehmen möchtest. Dies kann eine schöne Möglichkeit sein, die Vielfalt zu feiern und den Gästen etwas Neues anzubieten.

∙ Interaktive Stationen: Überlege, ob du interaktive Stationen wie eine Salatbar, eine Pasta-Station oder eine Dessert-Station einrichten möchtest, bei denen die Gäste ihre eigenen Gerichte zusammenstellen können. Dies bietet Abwechslung und sorgt für ein interaktives Erlebnis.

∙ Feedback einholen: Frage Kollegen oder Mitarbeiter nach ihren Vorlieben oder besonderen Wünschen. Dies kann dir helfen, ein Menü zu erstellen, das eine breite Palette von Geschmäckern anspricht.

∙ Dessert-Vielfalt: Biete eine Auswahl an Desserts an, von traditionellen Weihnachtsdesserts bis hin zu leichteren Optionen wie Obst oder Sorbet. Wie wärs zum Beispiel mal mit kleinen Marktständen die verschiede Desserts wie Lebkuchen, kandierten Äpfeln oder gebrannten Mandeln anbieten?



Das richtige Catering ist oft das Herzstück einer jeden Weihnachtsfeier. Es hat die Macht, die Stimmung zu heben, Gespräche anzuregen und unvergessliche MOMENTE zu schaffen. Mit den richtigen kulinarischen Entscheidungen kannst du sicherstellen, dass deine Gäste nicht nur satt, sondern auch begeistert nach Hause gehen. Es geht nicht nur darum, den Hunger zu stillen, sondern auch darum, ein Erlebnis zu schaffen, das in Erinnerung bleibt. Für unsere Kunden ist uns besonders wichtig, dass von der Vorbereitung bis zum letzten Bissen alles reibungslos und makellos verläuft. Also lass uns gemeinsam eine Weihnachtsfeier kreieren, die noch Jahre später in aller Munde ist.

 

Buch hier ganz einfach dein unverbindliches Gespräch mit deinem Event-Experten und mache deine Weihnachtsfeier zum Highlight des Jahres.

Termin vereinbaren

Zurück

Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Wir (breakout MOMENTS) nutzen Cookies, um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Bitte willige in die Verwendung von Cookies ein, indem du auf „Alle akzeptieren“ klickst, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Webseite zu erhalten.

Dies sind Blindinhalte in jeglicher Hinsicht. Bitte ersetzen Sie diese Inhalte durch Ihre eigenen Inhalte. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo.

user_privacy_settings

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

user_privacy_settings_expires

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Speicherdauer der Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

ce_popup_isClosed

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass das Popup (Inhaltselement - Popup) durch einen Klick des Benutzers geschlossen wurde.

onepage_animate

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass der Scrollscript für die Onepage Navigation gestartet wurde.

onepage_position

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Offset-Position für die Onepage Navigation.

onepage_active

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass die aktuelle Seite eine "Onepage" Seite ist.

view_isGrid

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die gewählte Listen/Grid Ansicht in der Demo CarDealer / CustomCatalog List.

portfolio_MODULE_ID

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den gewählten Filter des Portfoliofilters.

Eclipse.outdated-browser: "confirmed"

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den Zustand der Hinweisleiste "Outdated Browser".
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close
breakout MOMENTS GmbH hat 4,99 von 5 Sternen 44 Bewertungen auf ProvenExpert.com